Gehörschutz für die Jagd


Siemens Secure Ear

Nur wer zuhören kann, kann mitreden!

 

Weidmänner verbringen viel Zeit auf dem Hochsitz, beim Pirschen und auf Drückjagden. Nur wer dabei ein gutes Gehör hat, kann am Abend was erzählen. Anwechselndes Wild ist sonst schnell verpasst. Und ist das Gehör erst richtig geschädigt, nimmt man nicht einmal das Abblasen des Triebes wahr. Das Thema Gehörschutz diskutiert die Jägerschaft jedoch selten aus.

 

Waffen- und Kaliberdiskussionen stehen im Vordergrund.

 

Umso weniger verwunderlich ist es, dass viele ältere Weidgenossen ein geschädigtes Gehör vorweisen. Das Problem ist, dass viele angebotene Produkte gut schützen, zu gut schützen. Die Musik der Natur – das Vogelgezwitscher, ein Brunft- oder ein Warnruf – kann kaum wahrgenommen werden. Ohne Gehörschutz zu schiessen, schädigt das Gehör jedoch unwiderruflich, auch im Freien und bei nur einem einzelnen Schuss. Das bestätigen Mediziner und Hörgeräteakustiker. Es gilt also, einen möglichst wirksamen und komfortablen Gehörschutz zu finden, mit dem sich gut hören lässt. Über viele Jahre habe ich einen passiven Gehörschutz getragen. Damit war ich beim Schutz des Gehörs auf der sicheren Seite. Dies bestätigt der vor der Testphase durchgeführte Gehörtest. Beratung ist Vertrauenssache:

 

Nach einem ausgiebigen Beratungsgespräch bei Ingo Richter, habe ich mich für den Aktivgehörschutz von Siemens – SecureEar – entschieden.

 

Dabei ging der Geschäftsführer vertieft auf meine Bedürfnisse und Wünsche ein. Das Produkt von Siemens ist ein digitaler Gehörschutz. Es handelt sich um zwei individuell an die Ohranatomie angepasste Schalen mit integrierter Elektronik, also um einen aktiven Gehörschutz. Die Gehäuseschalen sind aus hautverträglichem Kunststoff nach einer individuellen Ohrabformung gefertigt. Das Material ist gegenüber Wärme, Schweiss, Schmutz und Cerumen beständig. Die Aussenfarbe des im Ohr sichtbaren Gehäuseteils ist in einem unauffälligen Braun gehalten. Die Gehäuseschalen selbst sind optional in Orange erhältlich was die bessere Sichtbarkeit bei Verlust ermöglicht. Das weiche Material weist einen hohen Tragkomfort auf. Ich trug den Gehörschutz während der Testphase auf der Pirsch, Treib- und Ansitzjagen sowie im Schiessstand.

 

Dabei konnte ich zu keinem Zeitpunkt eine Beeinträchtigung beim Tragen feststellen.

 

Mützen, Schutzbrillen und Entenlocker trug ich ohne Probleme dazu. Bei sämtlichen Einsätzen zeigte der SecureEar seine Stärken auf. Die sehr gute Klangwiedergabe, das authentische räumliche Hören, der hohe Tragkomfort und die sehr gute Dämmwirkung waren der Art überzeugend, dass ich keine Nachteile beim Gerät feststellte. 

 

Viele Produkte testete ich in der Jagdpraxis, wobei viele Gehörschütze nicht den gewünschten Anforderungen entsprachen. Das Wild nicht nur frühzeitig hören, sondern auch einschätzen, woher es wie schnell kommt. Das entscheidet oft über jagdlichen Erfolg und Misserfolg. Mit dem SecureEar gelingt dies ohne Probleme. Eine Angewöhnungsphase ist selbstredend. Die Energieversorgung übernimmt eine Hörgerätebatterie vom Typ 312. Sie kostet im Handel etwa 1.50.-- Franken pro Stück. Ihre Betriebsdauer beträgt rund 200 Stunden. Die Batterien halten länger, wenn sie nach der Jagd entnommen werden. Grundsätzlich empfehle ich jedoch auf den möglichen Akkubetrieb umzusteigen bzw. diese Möglichkeit beim Kauf bereits in Erwägung zu ziehen. So können die Gehörschütze einfach im Auto mitgeführt und geladen werden. Einen Einsatz ist so jederzeit möglich.

 

Der SecureEar ist mit einem Verkaufspreis von ca. 900.-- Franken sicher kein Schnäppchen.

 

Dafür bietet er nebst hohem Tragkomfort eine sehr gute Tonqualität und ist somit voll jagdtauglich. Selbst ein Telefonanruf kann ohne Probleme getätigt werden, ohne dass die Kapseln aus dem Gehörgang entfernt werden müssen.

 

Die wichtigsten Vorteile: - Hervorragender Komfort - exakt auf Ihre individuelle Ohrform zugeschnitten - stört nicht beim Schießen - qualitativ hochstehende Materialen verwendet.

 

Die wichtigsten Nachteile: - Grundsätzlich gibt es keine Nachteile. Beim Test verwendete ich Batterien, wobei ich hier für die Zukunft Akkubatterien bevorzuge. Dies ist jedoch mein persönliches Empfinden und hat nichts mit der Qualität oder dergleichen mit dem Gerät zu tun.

 

Fazit: Ich kann den SecureEar jedem Jäger wärmstens und ohne Einschränkung empfehlen.


Hörberatung Richter
Hörberatung Richter


Eulenauge.ch

Eulenauge.ch

Jagd-shop.net

www.jagd-shop.net

RAUBZEUG-Jagdlocker.eu

raubzeug-jagdlocker.eu


Facebook, Pirschen.ch


Bewertungen zu pirschen.ch
Seobility Score für pirschen.ch